Historie

Die Stiftung Kartei der Not ist seit 1965 fest im sozialen Leben in Bayerisch-Schwaben und im angrenzenden Oberbayern verwurzelt und hilft jährlich mehr als 2.000 Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. Aus der Erfahrung von über 50 Jahren unbürokratischer Nächstenhilfe hat das Kuratorium der Kartei der Not beschlossen, sich noch stärker zu engagieren und als Ergänzung zu den finanziellen Einzelfallhilfen der Stiftung ein Haus zu bauen und zu betreiben, in dem Menschen in unverschuldeter Not neue Kraft schöpfen können, um ihr Leben wieder eigenständig zu meistern. Ellinor Holland ist die Namensgeberin für das Modellprojekt Ellinor-Holland-Haus. Die Herausgeberin der Augsburger Allgemeine war bis zu ihrem Tod im Jahr 2010 Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Kartei der Not.

Ziel

Das Ellinor-Holland-Haus ist ein auf bis zu drei Jahre zeitlich befristetes, sozialpädagogisch begleitetes Mehrgenerationenwohnen für Menschen in unverschuldeten Notlagen oder schwierigen Lebenssituationen aus dem Arbeitsgebiet der Stiftung Kartei der Not (Verbreitungsgebiet der Augsburger Allgemeine und des Allgäuer Zeitungsverlags mit ihren Heimatzeitungen).
Ziel des Ellinor-Holland-Hauses ist es, durch sozialpädagogische Begleitung mit Hilfe der Hausgemeinschaft die aktuelle Lebenssituation zu verbessern. Dabei werden neue Perspektiven und Ziele für die Zukunft entwickelt. Nach der Wohndauer sollen die Bewohnerinnen und Bewohner ein selbstbestimmtes und weitgehend von staatlichen Leistungen unabhängiges Leben außerhalb des Ellinor-Holland-Hauses führen können.

Auftrag

In schwierigen Lebenssituationen ist meist mehr nötig als eine finanzielle Unterstützung. Das Ellinor-Holland-Haus bietet einen vorübergehenden Schutz- und Erholungsraum. Gemeinsam mit dem pädagogischen Team entwickeln die Bewohner beim Einzug Strategien zur Bewältigung der Notlage und setzen sich Ziele in fünf Bereiche unter anderem bei den Finanzen, Beruf, Erziehungsfähigkeit und Sozialkompetenzen. Die Hilfeleistung des pädagogischen Teams im Ellinor-Holland-Haus ist eine Hilfe zur Selbsthilfe und ein niederschwelliges Unterstützungsangebot. Der Wunsch und der Wille des Antragsstellers in die Berufstätigkeit zurückzukehren und unabhängig von staatlichen Leistungen zu werden, ist eine wichtige Voraussetzung für eine Aufnahme in das Ellinor-Holland-Haus. Deshalb sind die Mitwirkung und eine hohe Motivation zur Veränderung der Lebenssituation von Seiten des Antragsstellers dringend erforderlich. Nach ein bis drei Jahren endet die Wohndauer im Haus und die Bewohner ziehen wieder aus, um Platz zu schaffen für andere Personen, die diesen unterstützenden Rahmen des Ellinor-Holland-Hauses benötigen.
Neben der fachlichen Begleitung sind die nachbarschaftliche Hilfe der Hausgemeinschaft, die Unterstützung durch Ehrenamtliche und die Kooperation mit anderen Beratungseinrichtungen wichtige Säulen des Konzeptes.

Download Konzeption

Kooperationspartner

Ellinor-Holland-Kinderhaus
Neben dem Ellinor-Holland-Haus befindet sich das Ellinor-Holland-Kinderhaus, das vom Arbeiter-Samariterbund betrieben wird. In der Kindertageseinrichtung mit Krippen- Kindergarten- und Hortplätzen werden Kinder aus dem Ellinor-Holland-Haus und aus der Nachbarschaft betreut. Das Kinderhaus stellt eine kindgerechte und zuverlässige Betreuung, Erziehung und Bildung sicher und ermöglicht den Eltern, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Tante-Emma-Laden mit Café
Das Qualifizierungsprojekt Tante Emma Laden mit Café von Bildung Integration Beruf (BIB gGmbH) Augsburg bietet die Möglichkeit im Rahmen einer beruflichen Qualifizierungsmaßnahme den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu schaffen. Zugleich ist der Laden und das Café ein Treffpunkt für die Nachbarschaft und trägt zur Belebung und Integration des Ellinor-Holland-Hauses in den Stadtteil bei.



ellinor_holland
„Die Not vor unserer Haustür geht uns alle an.“ Ellinor Holland
Kontakt aufnehmen
Ellinor-Holland-Haus
Susanne Weinreich
Otto-Lindenmeyer-Str. 45
86153 Augsburg
Telefon: 0821-6502320
Email: info@Ellinor-Holland-Haus.de
Kooperationspartner
Ellinor-Holland-Kinderhaus
Arbeiter-Samariter-Bund Augsburg
Otto-Lindenmeyer-Str. 45 a
86153 Augsburg
Telefon: 0821-65077080
E-Mail: ellinor-holland-kinderhaus@augsburg-asb.de

Tante Emma Laden mit Café
BIB Augsburg gGmbH
Otto-Lindenmeyer-Str. 45
86153 Augsburg
Tel.: 0821-65079850
E-Mail: emma-im-ehh@bibaugsburg.de
Ihre Unterstützung
Spendenkonto:
Stadtsparkasse Augsburg
IBAN: DE18720500000000083477
BIC: AUGSDE77XXX

Vielen Dank für Ihre Hilfe!